Spaß, Bewegung und Urkunden am Spiel- und Sporttag

Am Tag vor den Schuljahreszeugnissen stand bei uns wieder das traditionelle Spiel- Von hier gehts auf zum Orientierungslaufund Sportfest auf dem Plan. An verschiedenen Stationen, die in der Turnhalle, auf den Fluren und dem Schulhof verteilt waren, konnten die Schüler  ihr Orientierungsvermögen, ihre Schnelligkeit, Kraft, Geschicklichkeit, Zielgenauigkeit und Ausdauer unter Beweis stellen…Letztere war besonders an der Schminkstation vonnöten, denn dort herrschte wie zu erwarten ein großer Andrang. Die Kinder hatten an diesem Vormittag natürlich auch sichtlich Spaß beim Klettern, Sackhüpfen, Eierlaufen, (Rollbrett-)Parcours, Bogenschießen, Bobby-Car-Rennen, Angeln mit den Füßen und beim Hula-Hoop-7-Kampf. Das Torwandschießen und Feuern mit der Wasserpistole erfreute sich besonders bei den Jungs großer Beliebtheit. Als gar nicht so einfach stellte sich der Orientierungslauf heraus. Hierzu musste man nämlich die Karte vom Schulgelände lesen und seinen eigenen Standort ermitteln können, um in möglichst kurzer Zeit die eingezeichneten Posten in vorgegebener Reihenfolge abzulaufen. Schummeln war hier dank professionellen Equipments nicht möglich! Ein Speicherchip am Finger, der in die Kontrollstationen eingeführt werden musste, zeichnete nämlich alle Daten auf.

Für ihren sportlichen Einsatz wurden die Schüler dann noch mit einer Überraschung belohnt, die alle begeisterte: Auf dem Schulhof wurde ein Eiswagen aufgebaut, an dem sich jeder zwei Kugeln Schoko- oder Vanilleeis abholen durfte. Einen herzlichen Dank richten wir in diesem Zuge an die Mitglieder des Förderkreises, die den Eiswagen organisiert und uns bedient haben, sowie an das Eiscafé San Marco, von dem wir diesen freundlicherweise zur Verfügung gestellt bekamen. Finanziert wurde die kalte Speise übrigens von dem Geld, das wir durch die Teilnahme am Malwettbewerb der Volksbank gewonnen hatten.

Nachdem das Eis genüsslich schleckend verspeist worden war, bauten wir die Stationen  gemeinschaftlich wieder ab und gingen zum nächsten Tagesordnungspunkt über – der Urkundenverleihung. In der Sporthalle wurden Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet, die in diesem Schuljahr ein Sportabzeichen gemacht und herausragende Leistungen bei den Bundesjugendspielen, bei der Mathe-Olympiade und dem Mathe-Känguru-Test erzielten. Auch fleißige Antolin-Quizzer, die neu ausgebildeten Schulmediatoren und die Gewinner des Orientierungslaufes erhielten Urkunden und viel Beifall von Lehrern, Mitschülern und einigen Eltern, die als Gäste mit dabei waren.